Beitrag erstellt
am 15.12.2005
um 0:54

I’ll be leaving now

Kategorien: Australien 2005





Gestern abend habe ich noch ein wunderschoenes Schauspiel verfolgt, als ich einsam auf einer Parkbank bei den Klippen sass (es war schwer genug, eine unbesetzte Bank in der richtigen Richtung zu finden): Wie der flammend-rote Glutball der Sonne langsam in den tiefen und dunklen Fluten der Timor-See versank und dabei erst den mit Wolken durchsetzten Himmel und schliesslich die Wolken selbst in Brand steckte, bis beide letztlich auch erloschen. Nur allzu gerne haette ich diesen Anblick mit jemandem geteilt. Kurz darauf gab es ein weiteres Schauspiel, als Blitze in fernen Gewitterwolken ueber dem Meer stumm gleissten, waehrend Flughunde im allerletzten Licht der Daemmerung an den Klippen vorbeizogen. Der Mond schien indes bereits aus einer anderen Richtung wolkenlos und beinahe voll auf den Park hinab.
Gestern abend ist das Zimmer meiner Unterkunft hier in Darwin noch voll geworden mit zwei recht rauen Gesellen, die ziemlich gerne fluchten: “That fucking stuff over there is my stuff, if zou touch it, I’ll fucking kill you.” Okay…
Tja, heute ist Abreise angesagt, in ein paar Stunden werde ich ins Flugzeug steigen, die lange Rueckreise antreten und Australien hinter mir lassen. *sniff* Heizt Deutschland schonmal ordentlich vor, damit die Temperatur bei meiner Ankunft auch angenehm ist. Und Simon, verschlaf am Freitag nicht und sei in der Naehe vom Telefon, hab keine Lust, am Bahnhof festzustecken… ;)

Keine ähnlichen Beiträge gefunden.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar: