Beitrag erstellt
am 6.05.2010
um 18:43

Dropbox und Android

Kategorien: Empfehlungen, Net





Dropbox illustration, taken from the dropbox.com website

Na, wer von euch kennt Dropbox noch nicht? Das ist ein Backup- und Sync-Dienst, der so gut wie betriebssystemunabhängig funktioniert. Es existieren Clients für die verschiedensten Plattformen zur Ordnerüberwachung und auch mit kostenlosen Accounts hat man Zugriff auf 2GB Online-Speicher, zudem werden Daten und Dokumente versioniert, was ziemlich genial ist. Ich hab Dropbox zum Beispiel bei meiner Diplomarbeit verwendet, um ja keine wichtigen Textfetzen zu verlieren.
Warum ich jetzt hier darüber schreibe? Das hat zwei Gründe. :) Zum einen gibt es seit gestern einen offiziellen Client für die Android-Plattform, der zwar das Handy vollständig synchronisiert, aber einfachen Zugriff auf die im Dienst hinterlegten Daten bietet. Also, wenn ihr ein Android-Handy habt, schnell herunterladen, Nutzer des Barcode-Scanners können folgenden QR-Code scannen:
QR Code mit Link zum offiziellen Dropbox Client
Zum anderen kann man als Dropbox-Nutzer sein Freivolumen steigern, indem man neue Nutzer über einen Partnerlink wirbt. Der Werbende und der Geworbene bekommen beide(!) jeweils 250MB Speicher zusätzlich, was ziemlich cool ist. Leider hat das bei mir noch niemand gemacht. *sniff* Also wenn ihr noch keinen Account habt, aber ich euer Interesse wecken konnte, benutzt doch bitte meinen Partnerlink, Danke! :) Alternativ kann man natürlich auch ohne Partnerlink auf www.dropbox.com gehen, aber wer will das schon. ;)

Zurück zur Android Anwendung: Mir gefällt der Client bisher schon ganz gut. Einige Leute fordern eine richtige Sync-Funktion, aber ich denke fast, auf dem Handy würde das nicht soviel Sinn machen wie das gezielte Herunterladen einzelner Dateien. Die Netzwerkverbindung wünsche ich mir aber etwas robuster, diese hakt mit dem Android Client ab und an, obwohl das Handy an sich guten Empfang hat.

PS: Kennt jemand eine praktikable und möglichst transparente Lösung zur Versionierung von Benutzerverzeichnissen/Ordnern/Partitionen im lokalen Netz? Ich hätte so etwas gerne z.B. für mein NAS, aber SVN ist mir nicht transparent genug.

Bookmark and Share

Keine ähnlichen Beiträge gefunden.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Feedback Form